[KT2L] Dateien für Benutzer ermöglichen

Aktuell können Benutzer keine Dateien verwalten, Dateien im Hintergrund. Funktionen wie Logs Speichern, Dateien von Pods herunterladen oder beim Ausführen von Exec einen Mitschnitt machen.

Um diese Funktionen bereitzustellen wird ein System benötigt bei dem der Benutzer im Hintergrund Dateien ablegen und herunterladen kann. Ist die Anwendung lokal gestartet soll der Datei-Explorer/Finder aufgehen anstelle von einem Download. Hier sollen die Dateien im User Home abgelegt werden. Wird KT2L in Kubernetes gestartet ist es besser die Dateien werden in einem Volume oder einem S3 Bucket abgelegt.

Da es keine echten Benutzerrechte auf Dateiebene gibt müssen die Dateien sicher voneinander getrennt werden und der Zugriff auf 'andere' verhindert werden. Aber so kann auch das Sharing von Dateien umgesetzt werden. Wenn mehrere Benutzer in einer Gruppe sind, kann die Gruppe als Basis der Dateien genutzt werden (z.B. alle Admins).

Die Funktion ist nicht abhängig von Clustern, aber vom angemeldeten Benutzter und sollte auch komplett deaktiviert werden können wenn die Installation eine reine 'View-Only' Anwendung ist. In diesem Fall ist der Service ein 'Dummy.

Demnächst in ihrem KT2L.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sonatype Nexus fails with random "peer not authenticated" errors behind ingress

Creating a flux sync configuration referring a config map for substitution

[mhus lib] Reorg in generation 7 nearly finished